Projekte an der Marienschule

Füreinander - Miteinander - I`m a volunteer

Was ist das?

Das Sozialprojekt führt Schülerinnen mit anderen Menschen innerhalb und außerhalb der Schule zusammen, um diese zu unterstützen. Auf der Basis freiwilligen Engagements erfolgt der verantwortungsvolle Einsatz für andere für einen bestimmten Zeitraum. So wird ein Beitrag zum Gelingen von Gemeinschaft geleistet.

Ziel: Persönlichkeitsbildung

Bildung und Erziehung an der Marienschule erschöpfen sich nicht in dem wichtigen Erwerb von Sachwissen und methodischen Kompetenzen. Die Teilnahme am Sozialprojekt fördert die Eigeninitiative, die Übernahme von Verantwortung, Selbstverpflichtung, die Wahrnehmung sozialer Gegebenheiten, die soziale Kompetenz, Empathie und Solidarität. Außerdem wird das Demokratie und Teilhabe Verständnis gestärkt und die innere Haltung und persönliche Einstellung zum Umgang mit Mitmenschen gefestigt.

Aufgabenbereiche

Innerhalb der Schule gibt es vielfältige Möglichkeiten sich einzubringen. Sei es als Patin, im Tagesheim oder beim Schulsanitätsdienst. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich bei einem Kooperationsprojekt der Inklusion zu widmen.

Organisation

Die Schülerin (ab siebter Jahrgangsstufe) sucht sich ein Aufgabenfeld und meldet ihre Teilnahme als volunteer an. Sie führt eigenständig ein Portfolio, in das Datum und Uhrzeit eines jeden Einsatzes eingetragen und durch Unterschrift bestätigt werden. Es müssen in einem Aufgabengebiet mindestens zwanzig Zeitstunden geleistet werden.

Zertifizierung

Am Ende eines Halbjahres wird jeder Schülerin, die ihr Engagement beenden will und mindestens zwanzig Stunden erreicht hat oder beim Projekt KULTinklusive mitgemacht hat, in einer Feier eine Urkunde überreicht.

Ansprechpartner

Frau Klippel, Frau Jakoby


 

 

 

Engagiert! im Projekt "KULTinklusive"

In den Sommerferien 2017 engagierten sich viele Schülerinnen aus der Jahrgangsstufe 8-10 eine Woche lang im Projekt von KULTinklusive. Weitere Informationen gibt es auf: www.kultinklusive.de

 

KULTinklusive