Marienschule Offenbach

Projekte an der Marienschule

Berichte zur Studienwoche 2013 (21.01.13 - 25.01.13)

In der Woche vom 21.Januar bis zum 25.Januar 2013 fand in der Marienschule Offenbach eine Projektwoche für die Oberstufe statt. Die fünf Projekte, die angeboten wurden, waren: „Europa-quo vadis?“, „Geography of Central England and North Wales“, ein Kunstprojekt in Zusammenarbeit mit dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt, ein Skiprojekt in Österreich und ein naturwissenschaftliches Projekt in München. Die Angebote waren sehr vielseitig und es war für jede Schülerin etwas dabei:                                                                                                                        

Die Teilnehmerinnen des Europaprojekts entschieden sich pünktlich zum 50.Jahrestag des Elysee-Vertrags, also der bestehenden Freundschaft zwischen Frankreich und Deutschland, zwei Tage in Straßbourg zu verbringen, um den Spuren dieser wechselhaften Beziehungen zu folgen. Dazu besuchten sie die Kriegsgräberstätte des Zweiten Weltkriegs in Niederbronn-Les-Bains. Ein weiteres Highlight war der Europarat. Dort hatten die Schülerinnen die Möglichkeit, als Zuschauer live an einer Debatte über die humanitäre Situation der Krisengebiete Georgiens und Russlands teilzunehmen. Zurück in Deutschland fand ein selbst organisiertes Planspiel zum Thema "Eurokrise" statt, bei dem die Schülerinnen in die Rollen wichtiger Politiker wie Angela Merkel, David Cameron oder Francois Hollande schlüpften.        

Die Gruppe, die nach England und Nord Wales reiste, besuchte viele bekannte Orte, zum Beispiel Liverpool, die Heimatstadt der Beatles. In englischer Sprache stellten sie ihre Recherchen vor und führten Interviews.    

Im Kunstprojekt, das außerhalb der Schule im Museum für Moderne Kunst stattfand, beschäftigten sich die Teilnehmerinnen mit zeitgenössischer Kunst, um dann auch selbst aktiv-kreativ zu werden. Es entstanden Fotografien, kleine Videoclips und vieles mehr.                                                                                                                             
Für die Sportbegeisterten war das Skiprojekt in Österreich genau das Richtige. Trotz der eisigen Temperaturen war immer Action angesagt. Zur Erholung gab es dann aber auch eine gemütliche Wanderung mit Fackeln. Abends wurden Vorträge zum Alpenraum u.a. von einem Mitglied der Bergwacht gehalten.    

                                                                                                   
In München waren die naturwissenschaftlich Begeisterten gut aufgehoben. Im Deutschen Museum konnten sie sich viele Experimente anschauen. Unter anderem nahmen die Schülerinnen an einer Führung und einem Vortrag über Nanotechnologie teil. Einen schönen Abend verbrachten alle gemeinsam beim Abendessen im „Brauhaus“.                                                                                                               

Die Projektwoche war für alle eine schöne Zeit, in der man viel gelernt hat, der Spaß jedoch nicht zu kurz kam.

Anna Emmelheinz und Julia Kazmierczak, Q1 Marienschule

Europa - quo vadis?

Ein Projektbericht: Vom Elysee-Vertrag zur Eurokrise der EU

mehr...

Tagesberichte zur Skiexkursion

„Egal wie dicht der Nebel, egal wie steil der Hang, 
wir halten fest zusammen und komm’n heil unten an!“

mehr...

Geography of Central England and Northern Wales

Eindrücke von Liverpool und Projektreisebericht von Wales

mehr...

Naturwissenschaftliches Projekt

Projekt Deutsches Museum München

mehr...