Marienschule Offenbach

Aktuelles

Informationsabend zu Ess- und Ernährungsstörungen

Am 16.11.2017 fand bereits zum zweiten Mal der Informationsabend zu Ess- und Ernährungsstörungen an der Marienschule statt, der von der Steuerungsgruppe Prävention der Schule auf Anregung der Eltern mit Hilfe des Schulelternbeirates durchgeführt wurde. Wie bereits im letzten Jahr konnte die Diplompsychologin Franziska Bruns vom Sozialpädiatrischen Zentrum des Sana Klinikums in Offenbach als Referentin gewonnen werden. Sie hatte einen informativen Vortrag vorbereitet, der sich thematisch von den unterschiedlichen Störungsbildern wie Adipositas, Bulimie und Anorexie über Erklärungsmodelle für die Entstehung solcher Störungen bis hin zu therapeutischen Behandlungsmöglichkeiten für Betroffene erstreckte. Zudem wurde im Vortrag durchaus harsche Medienkritik in die Richtung von Fernsehsendungen wie 'Germany's Next Topmodel' oder 'The Biggest Loser' formuliert. Für die Eltern besonders interessant waren die Informationen zu den ersten Anzeichen einer Essstörung und zu möglichen Anlaufstellen bei Verdacht auf eine Essstörung. Sehr nachdenklich stimmte außerdem ein Fallbeispiel aus dem Therapiealltag der Referentin. So nutzten die Eltern schon während des Vortrages die Gelegenheit, Fragen an Frau Bruns zu richten, für deren Beantwortung sich die Referentin gerne Zeit nahm. Ergänzende Informationen als Take-Home-Messages stellte Frau Bruns auch in Form verschiedener Infoflyer und Booklets über die Thematik Essstörungen bereit.

B. Böhm